Wann:

Beginn:

Wo:

14. Juli 2018

09:00 Uhr

Sportplatz Würmla - 3042 Würmla, Olympiaweg 2

2016: 5. Blaulicht-Fußballturnier

Beim 5. Blaulicht-Fußballturnier durfte der Organisator des Turnieres Andreas Diemt eine Vielzahl an Ehrengäste aus der Politik und den Blaulichtorganisationen recht herzlich auf dem Sportplatz begrüßen.

Die Eröffnungsrede hielten Frau Elisabeth Pröll, NAbg. Johann Höfinger, NAbg. Otto Pendl, NAbg. Christian Lausch und General Josef Schmoll.

Nach der Eröffnungsrede wurde das Turnier mit einen durchaus gekonnten Ehrenanstoß durch Landespolizeidirektor Hofrat Dr. Franz Prucher und General Josef Schmoll eröffnet.
Neben dem Turnier gab es eine Menge an Unterhaltung, sowohl für Kinder als auch für die Erwachsenen.

Die Einsatzgruppe JEG der Justizwache Wien-Josefstadt betrieben einen Infostand bei dem man u.a. mit einem Taser X26 schießen konnte, ein Armee-Universal-Gewehr Aug 88 bestaunen konnte. Mit einigen Vorführungen konnte dem Publikum deren Arbeit in und auch außerhalb des Gefängnisses nähergebracht werden. Auch die Polizeihundestaffel, die Rettungshundestaffel und die Ninjutsu Kampskunst waren ein Highlight dieser Veranstaltung.

Die Kinder amüsierten sich in der Hüpfburg, beim Kinderschminken, bei der Kinderpolizei, am Kletterturm und noch einiges mehr. Trotz des starken Windes begeisterte Dr. Bubbels Kinder wie Erwachsene mit seiner Riesenseifenblasenshow. Gegen eine kleine Spende konnte man mit einem TESLA 90 D von e-car rent mitfahren.

Insgesamt wurden für Marco € 5.755.- an Spenden erdribbelt.
Turniersieger wurde die Polizei Bez. Tulln gefolgt von der EVN und der Polizei Bezirk Wien Umgebung.

Ein herzliches Dankeschön allen Sponsoren, Spendern und Unterstützern diese Turnieres. Unterstützt durch den USV Atzenbrugg/Heiligeneich.

Turniersieger
1. Polizei Bezirk Tulln
2. EVN
3. Platz Polizei Bezirk Wien Umgebung
4. Justizwache Simmering
5. FF Heiligeneich
6. FF Atzenbrugg
7. RK Atzenbrugg
8. RK Tulln
9. FF Trasdorf
10. FF St. Georgen-St. Pölten
11. ASBÖ Purkersdorf

Plakat, Bilder,... Plakat 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2016

2015: 4. Blaulicht-Fußballturnier

Laura kam am 17. Mai 2008 zur Welt. Nach 6 Monaten hat die Familie gewisse Verhaltensveränderungen beobachtet. Im Jänner 2009 wurde festgestellt, dass Laura seit Geburt behindert ist (Diagnose: Infantile Zerebralparese).

Es wurden durch viele Therapien und unermüdlichen Einsatz aller, besonders von Laura selbst, bereits große Erfolge erzielt.
Sie kann sich am Boden durch Krabbeln fortbewegen, mit viel Mühe mit Festhalten aufstehen und ein paar Schritte mit dem Rollator gehen. Das Sprechen wird immer besser und Laura kann bereits kurze leichte Sätze sagen.

Laura beginnt im Sommer mit der Schule und benötigt einen Lerncomputer mit verschiedenen Programmen. Im Sommer ist eine Intensivtherapie geplant. Beides stellt die Familie vor große Herausforderungen - sowohl finanziell als auch zeitlich.

Helft bitte mit um Laura und ihre Familie finanziell zu unterstützen. Die Familie möchte auf diesem Weg allen danken, die bereits geholfen haben und helfen werden. Ohne fremde Hilfe wäre Laura in ihrem Leben noch nicht so weit wie sie jetzt ist.

Plakat, Bilder,... Plakat 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2015

2014: 3. Blaulicht-Fußballturnier

Was man für einen guten Zweck alles auf die Beine stellen kann wurde auch in diesem Jahr wieder bewiesen. Für den schwer erkrankten Julian M. wurde eine Spendensumme von 8.315 € erzielt. Mit dem Spendenerlös wurden Heilbehelfe für den alltäglichen Gebrauch angekauft. Bei dem heurigen Blaulicht-Fußballturnier nahmen insgesamt 12 Mannschaften von diversen Blaulichtorganisationen teil.

Titelbild 2014

Foto (v.l.n.r.): Vizepräsident Rotes Kreuz NÖ Josef Schmoll, Obmann des USV Atzenbrugg Andreas Pistracher, Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Obermaißer, Elisabeth Pröll, Familie Mette mit Julian, Landespolizeidirektor Franz Prucher, Landtagsabgeordneter Günter Kraft, Major Martin Hoffmann, Vizebürgermeister Franz Mandl und Organisator der Veranstaltung Andreas Diemt bei der Eröffnung des dritten Blaulicht-Fußballturniers.

Nach den Eröffnungsreden von Vizebürgermeister Franz Mandl in Vertretung von Bürgermeister Ferdinand Ziegler, Landtagsabgeordneten Günter Kraft und Präsidentin der Organisation "Hilfe im eigenen Land" Elisabeth Pröll, erfolgte der Ehrenanstoß durch Sicherheitsdirektor Franz Prucher.

Danach lieferten sich insgesamt zwölf Mannschaften ein spannendes Turnier. Letzten Endes konnten die Spieler der Justizwache Wien Josefstadt gegen die Polizei Bezirk Tulln das Turnier für sich entscheiden. Ihnen wurde bei der Siegerehrung von Andreas Diemt und Andreas Pistracher der Gewinnerpokal überreicht.

Das Programm war aber auch für die kleinen Besucher ansprechend gestaltet. Neben der Kinderpolizei konnten sich die Kleinen schminken lassen, zudem wurde eine Hüpfburg sowie eine Kletterwand bereitgestellt. Im Festzelt versorgte der USV Atzenbrugg/Heiligeneich die hungrigen Zuseher mit Speisen und Getränken und freute sich über ein gefülltes Zelt zur Mittagszeit. Den Abschluss des gelungenen Turniertages bildete eine Versteigerung, bei der man unter anderem signierte Bälle und T-Shirts von Bundesligaklubs oder auch Eintrittskarten für ein Fußballmatch erwerben konnte.

Auch Thomas Mirschberger und Nico Boyer aus Deutschland wollten für diese gute Sache einen Beitrag leisten und schlossen mit Andreas Pistracher eine Wette ab. Sie sollten innerhalb von vier Tagen den Weg von der Schweiz nach Wien zurücklegen. Auch während ihrer Radtour wurden Spendengelder gesammelt und die Aktion wurde von Sponsoren und Freunden unterstützt. Der Wetteinsatz von 500 € wurde vom Verlierer Andreas Pistracher gerne eingelöst.

Plakat, Bilder,... Plakat 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2014

2013: 2. Blaulicht-Fußballturnier

Gemeinsam mit dem USV Atzenbrugg-Heiligeneich fand das zweite Blaulicht Fußballturnier zu Gunsten Stella T. statt. Dabei wurde eine Spendensumme von 7.000 € erdribbelt. Der fehlende Betrag um einen Treppenlifter zu kaufen wurde von der Herstellerfirma übernommen.

Die Spieler mussten sich jedoch nicht nur gegen ihre Mitstreitern, sondern auch gegen die schlechten Wetterbedingungen behaupten. Denn nach der offiziellen Begrüßung durch Bezirkshauptmannstellvertreter Josef Wanek, Landtagsabgeordneten Günter Kraft und Bürgermeister Ferdinand Ziegler konnte nur noch der Ehrenanstoß durch Landespolizeidirektor Franz Prucher und Miss Earth 2012 Sandra Seidl im Trockenen stattfinden.

Zu Mittag stärkten sich noch viele Besucher im vollen Festzelt und auch die Kinderpolizei und das Kinderschminken waren gut besucht, doch die geplante Versteigerung am Nachmittag musste aufgrund der kalten Witterung verschoben werden. Trotz allem war die Veranstaltung sehr erfolgreich, denn dank der Unterstützung vieler Firmen, Politiker und der Gäste konnte einem Mädchen im Bezirk Tulln bereits eine großzügige Spendensumme übergeben werden. Diese finanzielle Unterstützung wird für Umbauarbeiten verwendet, um den Alltag der Jugendlichen in Zukunft zu erleichtern. Beim Meister-gegen-Meister-Spiel des USV-Atzenbrugg in zirka vier Wochen wird dann auch die Versteigerung zweier Backstagekarten von Andreas Gabalier sowie der signierten Trickots und Bälle nachgeholt werden.

Wie schon im vergangenen Jahr konnte sich auch diesmal wieder die EVN gegen ihre Mitstreiter behaupten und belegte nach der Polizei den ersten Platz. Drittplatzierte wurde die Justizwache Josefstadt.

Plakat, Bilder,... Plakat 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2013

2012: 1. Blaulicht-Fußballturnier

Das erste Atzenbrugger Blaulicht-Fußballturnier zu Gunsten des St. Anna Kinderspitals lockte nicht nur viele neugierige Besucher, sondern auch prominente Gäste an. Es wurde eine großartige Spendensumme von 10.600 € erzielt.

Titelbild 2012

Foto (vlnr): Bezirkshauptmann-Stv. Dr. Wanek Josef, LAbg Bgm Riedl Alfred, LdsFeuerwehrkdt.-Stv Blutsch Armin, Militärkommandant NÖ Brigadier Striedinger Rudolf, Chefärztin Rotes Kreuz NÖ Dr. Wilfinger Elfriede, Sicherheitsdirektor NÖ Hofrat Dr. Prucher Franz, Bezirksfeuerwehrkdt. Obermaißer Herbert, BMJ-Sicherheit Brigadier Huber-Günsthofer Erich, Bgm Ziegler Ferdinand und Labg Kraft Günter

Nach den Eröffnungsreden von LAbg Günter Kraft und von LAbg Alfred Riedl, der in Vertretung des Landeshauptmanns Dr. Erwin Pröll gekommen war, erfolgte der Ehrenanstoß durch Sicherheitsdirektor NÖ Hofrat Dr. Franz Prucher.

Danach lieferten sich insgesamt neun Mannschaften ein spannendes Turnier. Neben dem Rot Kreuz Atzenbrugg, Markt Piesting und Herzogenburg zeigten auch die Teams der Feuerwehr Tulln, Atzenbrugg, Heiligeneich und Trasdorf sowie die der EVN und der Polizei Bezirk Tulln vollen Einsatz auf dem Spielfeld. Letzten Endes konnten die Spieler der EVN beim Elfmeterschießen gegen die Polizei das Turnier für sich entscheiden. Sie wurden bei der anschließenden Siegerehrung von Landesrätin Mag. Barbara Schwarz gekürt.

Aber nicht nur das Turnier hielt Spannung und Unterhaltung für die Gäste bereit. Besonders beliebt war die Vorführung der Geiselbefreiung der Justizwache sowie die der Hundestaffel. Das Programm war auch für die kleinen Besucher ansprechend gestaltet. Neben der Kinderpolizei konnten sie sich schminken lassen oder in einer Hüpfburg austoben. Im Festzelt versorgte der USV Atzenbrugg/Heiligeneich die hungrigen Zuseher mit Speisen und Getränken und im VIP-Bereich wurde mit kulinarischen Schmankerln aufgewartet.

Den Abschluss des gelungenen Turniertages bildete eine Versteigerung, bei der man signierte Bälle und Leibchen von Bundesligaklubs, ein E-Bike Makita sowie einen Black Hawk Rundflug erwerben konnte.

Plakat, Bilder,... Plakat 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2012

Bilder

Sponsoren

Unterstützer